VORSTAND

Der Vorstand des EVSH wurde bei unserer Gründungsversammlung am 13. Juni 2021 gewählt. Unseren gesamten Verbandsaufbau (Vorstand, Stabsstellen etc.) könnt ihr bei Interesse in unserem Organigramm einsehen.

Phillip Ebben

1. Vorsitzender; Stabsstelle Technik

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Mein beruflicher Hintergrund ist die Branche der Informationstechnologie. Hier war ich unter anderem Senior IT-Spezialist bei der Deutschen Telekom und selbstständiger IT-Berater. Seit Anfang 2019 bin ich Leiter der IT-Abteilung und Stabsstelleninhaber beim Paritätischen Wohlfahrtverband Schleswig-Holstein e.V. 

Bezug zu E-Sport

Gamer bin ich schon solange ich mich zurückerinnern kann. Meine Berührungspunkte zum E-Sport fingen aber relativ spät an, ab 2019. Das Engagement des eSports Nord e.V. hatte mich überzeugt und ich engagiere mich dort seither als technischer Leiter für den E-Sport. Außerdem habe ich gemeinsam mit Timo Schöber den E-Sport-Podcast aimTalk gegründet.

Ziele im EVSH

Beim EVSH möchte ich sowohl meine IT-Expertise, als auch meine Erfahrungen aus der Verbandsarbeit aktiv einbringen. Auf diese Weise möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass E-Sport mehr in die gesellschaftliche Mitte und den politischen Fokus rückt.

Jana Möglich

2. Vorsitzende; Stabsstelle Kommunikation

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Fachlich komme ich aus der Medien-Ecke und hatte deshalb die Möglichkeit, meine Bachelor und Master Thesis über Games und E-Sport zu schreiben. Inzwischen habe ich mein berufliches Zuhause im Content und Community Management gefunden. Nebenberuflich bin ich als Autorin und Referentin zu meinen Herzensthemen unterwegs.

Bezug zu E-Sport

Ich war selbst etwa 10 Jahre in E-Sport-Organisationen als Spielerin und Managerin aktiv. Insbesondere Events und Community Management bei der Electronic Sports League (heute ESL Gaming) haben mich lange Zeit begleitet. Heute engagiere ich mich in verschiedenen regionalen Vereinen wie nun auch im Landesverband, um E-Sport in Schleswig-Holstein voranzubringen.

Ziele im EVSH

Durch meine Arbeit im EVSH möchte ich dem Kritikpunkt, der E-Sport und seine Community seien unseriös und unstrukturiert, aktiv entgegenwirken und so ein höheres gesellschaftliches Ansehen bewirken.

Leon Felgendreher

3. Vorsitzender; Stabsstelle Kommunikation

Kontakt: [email protected]

Daniela Stahl

Vorstand Finanzen; Fachbereich Veranstaltungen

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Beruflich bin ich in zwei Bereichen unterwegs: im E-Sport und im Controlling. Zum einen arbeite ich bei einem IT-Dienstleister als Bereichscontrollerin und bin zusätzlich Dozentin für Kosten- und Leistungsrechnung an einer Fachhochschule. Zum anderen habe ich Anfang 2019 eine E-Sport Beratungs- und Eventagentur mitgegründet mit lokalem Fokus auf Schleswig-Holstein.

Bezug zu E-Sport

Ich habe seit Kindesalter fleißig gezockt, hauptsächlich an Computer und Gameboy. Während des Studiums habe ich mich intensiver mit dem Themenkomplex E-Sport und den vielen verschiedenen Facetten auseinandergesetzt. Mein Interesse an den verschiedenen Titeln, an den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Potenzialen und an den vielen verschiedenen Veranstaltungen wurde immer größer, sodass ich mich weiter in der Branche vernetzt und engagiert habe. Schlussendlich habe ich nach einem erfolgreich durchgeführten Großevent in Kiel Nordix-Play mitgründet, eine lokale E-Sport Beratungs- und Eventagentur.

Ziele im EVSH

Ich möchte den Verband als Finanzvorstand strukturell und finanziell aufbauen und begleiten, aber natürlich auch inhaltlich treiben. Dabei ist für mich zunächst eines der wichtigsten Themen die ganzheitliche Aufklärung und darauf aufbauend eine breite Akzeptanz zu schaffen. Außerdem ist es mein Ziel, dass wir mit dem EVSH möglichst viele Menschen in S-H erreichen und die verschiedenen Wünsche und Forderungen einfangen können.

ERWEITERTER VOrstand

Bjarne Frech

Jugendvorstand

Beruflicher Hintergrund

Als Student für Öffentlichkeitsarbeit und Unternehmenskommunikation beschäftige ich mich seit 2021 mit Kommunikation und Außendarstellung.

Zuvor durfte ich durch mein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Kindertagesstätte und mein ehrenamtliches Engagement als Schwimmtrainer für Kinder bereits wertvolle pädagogische Erfahrungen sammeln. Seit April 2022 konnte ich mich vermehrt in Projekte des LEZ SH einbringen und diese Erfahrungen mit dem E-Sport verknüpfen und vertiefen.

Bezug zu E-Sport

Seit 2015 bin ich selbst als Spieler diverser Videospiele aktiv. Zuerst spielte ich mit Freunden und später auch in festen Team-Strukturen. Nachdem ich drei Jahre Team-Erfahrung gesammelt hatte, begann ich mich auch über das Spielen hinaus zu engagieren. Als Organisator von kleinen Turnieren, Caster (= Kommentator) von Spielen und Coach (= Trainer) diverser Teams sammelte ich praktische Erfahrungen im E-Sport. Seit April bringe ich eben jene Passion in alle E-Sport-Projekte mit und bringe mich als Vorstandsmitglied von Baltic eSports Kiel e.V. aktiv in die regionale Szene ein.

Ziele im EVSH

Als Jugendvorstand möchte ich mich dafür einsetzen, dass E-Sport seinen festen Platz an Schulen und Universitäten erhält. Aufklärung soll für Eltern, Schulen und die Jugend selber zur Verfügung stehen. Ebenso möchte ich für regionale Strukturen sorgen, die in Kooperation mit den Sportvereinen aufgebaut werden sollen.

Dennis Bluhm

Beisitzer

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Mein Name ist Dennis Bluhm und ich bin der hauptamtliche Geschäftsführer der Möllner Sportvereinigung v. 1862 e.V.

Neben den klassischen Sportangeboten eines Mehrspartenvereins beschäftigen wir uns in Mölln auch mit Zukunftsthemen wie z.B. dem E-Sport. Als Vorstandsmitglied der Holsteiner Runde e.V. (zuständig für Digitales und Finanzen) schaffe ich auf Landesebene einen größeren Blickwinkel für das Thema durch das Zusammenspiel von 21 weiteren Großsportvereinen, weiteren Sportverbänden und unserer Landespolitik.

Bezug zu E-Sport

Als klassischer Sportvertreter liegt es nahe die virtuell abgebildeten Sportarten wie FIFA, NBA usw. in den Fokus zu legen. Dies kann aber nur der erste Schritt sein den E-Sport in seiner Gesamtheit wahrzunehmen. Persönlich interessieren mich noch Strategiespiele sowie der gute alte „Landwirtschaftssimulator“. Meine Kenntnisse aus dem klassischen Sport sowie Erfahrungen als systemischer Prozessberater ermöglichen es mir, bei den ersten Schritten des EVSH mit praktischem Wissen positiv mitzuwirken.

Ziele im EVSH

Meine persönlichen Ziele mit und für den EVSH sind:

  • Die Brücke zum klassischen Sport aufbauen
  • Sinnvolle Schaffung von Breitensportstrukturen in den Sportvereinen Schleswig-Holsteins
  • Wertschätzung des jungen Ehrenamtes im E-Sport
  • Klare Verdichtung der E-Sport-Netzwerke in den Kreisgebieten Schleswig-Holsteins
  • Starten eines Kulturprozesses im Sportverein: E-Sport = Mitglieder
  • Neue Räume der Begegnung in Sportvereinen schaffen: Vereinsheim 2.0

Viele klassische Modelle laufen aus oder haben sich selbst überlebt, aber – können mit frischem Wind und einem offenen Geist zu alter Stärke zurückfinden. Der EVSH soll die Vorteile des „alten Systems“ mit dem Geist von „Neuem“ sinnvoll koppeln. Dafür bin ich mit an Bord.

MITARBEITENDE

Martin Müller

Leiter Landeszentrum für eSport und Digitalisierung SH

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Ursprünglich habe ich einen Master im Bauingenieurwesen mit Fokus auf Energieeffizientes Bauen abgeschlossen und acht Jahre in einem mittelständischen Bauunternehmen in Planung, Vertrieb, Organisation und Kalkulation gearbeitet. Seit 2019 habe ich die Freude in verschiedenen Funktionen im E-Sport mit Fokus auf Breitensport und Projektentwicklung zu wirken.

Bezug zu E-Sport

Begonnen hat die Faszination für den Wettbewerb in Videospielen auf den LAN-Partys im letzten Jahrtausend – für Videospiele im Allgemeinen noch deutlich früher, etwa Anfang der 90er-Jahre. Über die Jahre hat sich dies nie geändert, wenngleich die Beschäftigung mit E-Sport bis 2014 einen eher konsumierenden Charakter hatte. So richtig entbrannte die Leidenschaft wieder als ein sehr alter Traum wahr wurde: E-Sport in einem deutschen Stadion! Und damit auch der Gedanke, da müsste doch in Deutschland noch mehr zu bewegen sein.

Ziele im EVSH

Meine Arbeit im LEZ SH und EVSH ist primär auf den Aufbau von Infrastruktur im Land SH und die Förderung von E-Sport in der Gesellschaft ausgerichtet. Durch die Zusammenarbeit mit Institutionen, Vereinen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, internationalen Akteuren und vielen weiteren Beteiligten entsteht so ein in Deutschland vorbildliches Gefüge mit einer starken Basis, an dessen Aufbau ich mit Freude und nach Kräften helfe.

Fabian Bornemann

Koordinator E-Sport-Regionalzentren SH

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Als Quereinsteiger in dem Bereich Event- und Projektmanagement konnte ich in den letzten Jahren in diversen Organisationen – unter anderem als geschäftsführender Gesellschafter einer eigens gegründeten Entertainment-Agentur meine Expertise bei der Umsetzung diverser Projekte festigen.

Bezug zu E-Sport

Im E-Sport engagiere ich mich ehrenamtlich wie beruflich seit der Gründung des eSports Nord e.V. und damit des ersten E-Sport-Vereines in Schleswig-Holstein, in dem ich seit 2014 als erster Vorstandsvorsitzender wirkt. Darüber hinaus habe ich mit dieser Organisation den eSport-Bund Deutschland sowie den E-Sport-Verband SH mitbegründet.

Ziele im EVSH

 Für den E-Sport in Schleswig-Holstein ist die Schaffung von E-Sport-Regionalzentren unabdingbar. Ich freue mich daher sehr, dass ich Teil dieses wichtigen Projekts sein darf und bin gespannt auf die Arbeit mit den engagierten Personen, die die Zentren zukünftig vor Ort betreuen werden. Dabei werde ich meine Erfahrungen, die ich während der Schaffung des ersten Regionalzentrums in Schleswig-Holstein und gleichsam eSports Nord e.V.-Leistungszentrums machen durfte, in die Umsetzung einfließen lassen und den Teams der Regionalzentren als Koordinator jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Tobias Karstens

Leiter EVSH-Geschäftsstelle

Kontakt: [email protected]

Beruflicher Hintergrund

Mein beruflicher Hintergrund ist die Justiz, in der ich zurzeit eine Ausbildung im Bereich der Geschäftsstelle absolviere. Zuvor war ich unter anderem zwölf Jahre bei der Bundeswehr in verschiedenen Abteilungen und Standorten tätig. Des Weiteren engagiere ich mich als Abteilungsleiter im Mädchen- und Frauenfußball. 

Bezug zu E-Sport

Im E-Sport bin ich 2019 einer Organisation beigetreten, bei der ich einen Bereich im Titel League of Legends eigenständig aufgebaut hat. Aktuell wirke ich als Assistent Manager eines Division 2-Teams  (zweithöchste Leistungsstufe im DACH-Ligensystem von League of Legends).

Ziele im EVSH

Meine kurzfristigen Ziele sind, mich schnell in das Team einzufinden und weiter zu wachsen an den kommenden Aufgaben!
So möchte ich auf anderer Ebene dazu beitragen, die Anerkennung des E-Sport in der Gesellschaft weiter vornazutreiben.

2022-01-15 EVSH Organigramm